Dr. Jennifer RONYAK - Neue Mitarbeiterin am Institut 14

Dr. Jennifer RONYAK - Neue Mitarbeiterin am Institut 14

erstellt am 17. Oktober 2017

Seit Oktober 2017 ist Frau Dr. Jennifer Ronyak als Senior Scientist am Institut für Musikästhetik in Graz beschäftigt.

Die Musikwissenschaftlerin Dr.in Jennifer Ronyak konzentriert ihre Forschung auf das deutsch-österreichische Kunstlied des 19. Jahrhunderts, besonders auf ästhetische Fragen, die sich aus dem Akt der Performance ergeben. Ihr Buch Intimacy, Performance, and the Lied in the Early Nineteenth Century (Indiana University Press, i.E.) erläutert, wie die wesentliche Aktivität der Performance in den frühen Jahren des deutschen Kunstlieds besonders den zentralen Begriff der ‚Innigkeit‘ in der Gattung in Frage stellte. Andere Aufsätze über Konzepte von Gender, Performance Studies, Gattung und sprachliche Materialität sind in führenden internationalen Fachzeitschriften wie 19th-Century Music, The Journal of the American Musicological Society, Music & Letters und The Journal of Musicology erschienen. In Projekten am Vancouver International Song Institute und an der Kunstuniversität Graz verwendete sie theoretische Einsichten aus dieser Forschung in Aufführungsexperimenten mit Sängern und Pianisten. Derzeit beschäftigt sie sich mit einem Projekt über die Ästhetik des Dilettantismus in musikalischen und philosophischen Bereichen.

            Nach einem Bachelor-Abschluss im Konzertfach Klavier an der University of Cincinnati College-Conservatory of Music machte Frau Dr.in Ronyak Master-Abschlüsse an der University of Akron und der University of Rochester (Eastman School of Music). Sie promovierte 2010 an der University of Rochester (Eastman School of Music) in historischer Musikwissenschaft. Von 2010-12 war sie Killam Memorial Postdoctoral Fellow in Music an der University of Alberta (Kanada); danach arbeitete sie als Assistant Professor of Musicology an der University of Texas at Arlington und als Instructor an der University of North Texas. Im Wintersemester 2017-18 begann sie als Senior Scientist am Institut für Musikästhetik der Kunstuniversität Graz.  



    Kommentare:

    Kommentar verfassen:

    * - Pflichtfeld

    *

    *



    *
    *


    Weitere Artikel:

    08.05.2019

    Exkursion zur 73. Frühjahrstagung des INMM Darmstadt

    Vom 24. - 27. April 2019 ist Frau Univ.Prof.in Dr.in Christa Brüstle mit Ihren Studierenden der LV...


    06.05.2019

    Einladung /Ankündigung KUWI Graz Gastvorträge

    Am 23. Mai 2019 findet im Rahmen von KUWI Graz der Vortrag "Feminismus & Performance Art" von Frau...


    24.04.2019

    Ausschreibung SMA für Musikästhetik

    Am Institut für Musikästhetik gelangt ab dem 1. Oktober 2019 eine bis 30. September 2022 befristete...


    12.04.2019

    Symposion "LIBRETTO Zukunftswerkstatt Musiktheater" vom 21. - 29. Mai 2019 in Wien

    Das interdisziplinäre Symposion "LIBRETTO Zukunftswerkstatt Musiktheater" wird vom 21. - 29. Mai...


    18.03.2019

    Jennifer Ronyak hält Vortag an der Oxford University

    Im Rahmen der internationalen Konferenz "Song Beyond the Nation" an der Oxford University, 20. bis...


    06.03.2019

    SYMPOSIUM

    Musikästhetik und Wertungsforschung im 21. Jahrhundert – Otto Kolleritsch zum 85. Geburtstag


    08.03.2019

    Band 61 der "Studien zur Wertungsforschung" neu erschienen

    LIFE AS AN AESTHETIC IDEA OF MUSIC - herausgegeben von Manos Perrakis


    08.01.2019

    Ausschreibung einer Stelle als Senior Scientist (w/m) mit Doktorat für Musikästhetik

    Am Institut für Musikästhetik der Universität für Musik und darstellende Kunst Graz gelangt ab 1....


    30.11.2018

    Die Gefühlsmacht der Instrumentalmusik

    Artikel von Doris Griesser im Standard Forschung Spezial über Manos Perrakis und das FWF Projekt...


    22.11.2018

    Gastvortrag von Martha Feldman, University of Chicago

    Prof.in Martha Feldman hält am Montag, 10. Dezember 2018, um 18.00 Uhr, im Palais Meran, Zi. 24 den...


    22.11.2018

    Vortrag von Jennifer Ronyak am 26. 11. 2018

    Jennifer Ronyak spricht am Montag, 26. 11. 2018, um 18.00 Uhr, im Palais Meran, Zi. 24 über "Fanny...


    20.11.2018

    Band 60 der "Studien zur Wertungsforschung soeben erschienen

    Friedrich von Hausegger: MUSIC AS EXPRESSION - übersetzt von Robert J. Crow


    02.07.2018

    Jennifer Ronyak spricht an der University of Huddersfield

    Jennifer Ronyak hält den Vortrag, 'Translation as Private Sociable Practice: Fanny Hensels Drei...


    20.03.2018

    Symposion "Wesensstrukturen des Musik-Erlebens". Warum Phänomenologie in der Musik?

    Das Institut für Musikästhetik und das Zentrum für Genderforschung laden zum Symposion...


    20.03.2018

    Gastvortrag von Paul Hawkshaw (Yale/Wien) am 24. April 2018 in Graz

    Herr Paul Hawkshaw spricht am 24. April 2018, um 16.30 Uhr, im Palais Meran über "Die letztwilligen...


    16.01.2018

    Barbara Lüneburg bei der Frühjahrstagung des Instituts für Neue Musik und Musikerziehung in Darmstadt

    Am 4. April 2018 spricht Frau Barbara Lüneburg über TransCoding auf der Frühjahrstagung des...


    02.03.2018

    Dr. Ronyak hält Vortrag an der Oxford University

    Am 9.3.2018 wird Dr. Jennifer Ronyak den Vortrag "Two Women, Three Poems, and Two Private Acts of...


    02.11.2017

    Beitrag von Deniz Peters auf der 1. SAR Academy, 14.-16. März 2018 in Barcelona

    Deniz Peters ist einer der 25 geladenen ExpertInnen, die vom 14.-16. März 2018 auf der ersten...


    06.11.2017

    GESPRÄCHSKONZERT "Durchaus rhapsodisch". Theodor W. Adorno: Das kompositorische Werk

    Die Institute 1, 2 und 14 laden zum Gesprächskonzert und zur Buchpräsentation "Durchaus...


    05.10.2017

    Präsentation der Monographie Nietzsches Musikästhetik der Affekte von Manos Perrakis in Belgrad, 14.10.2017

    Manos Perrakis präsentiert seine Monographie Nietzsches Musikästhetik der Affekte auf der 12th...