Expression and Self-Expression in Music

Palais Meran; Foto: KUG/WenzeldownloadFoto: KUG/Wenzel
Fotos | Videos | 1 von 1 |

Expression and Self-Expression in Music

erstellt am 21. October 2015

Mit dem internationalen Symposium „Expression and Self-Expression in Music” stellt das Institut für Musikästhetik an der Kunstuniversität Graz ein bisher noch selten interdisziplinär beforschtes Thema in den Mittelpunkt einer grundlegenden Diskussion: den musikalischen Ausdruck.

 

Donnerstag, 29. bis Samstag, 31. Oktober 2015

Florentinersaal, Palais Meran, Leonhardstraße 15

Eintritt frei!

 

Das mit „Expression and Self-Expression in Music“ eingegrenzte Themenfeld konnte bislang in der Forschung kaum gleichzeitig tiefgründig und musiknah, zwischen Philosophie und Musikwissenschaft diskutiert werden. Das Symposium des Instituts für Musikästhetik an der Kunstuniversität Graz stellt sich daher einer Reihe grundsätzlicher Fragen zum Phänomen, dass wir Musik nicht bloß als Tonfolgen hören, sondern als Äußerung empfinden. Sind Kompositionen die richtigen Entitäten, anhand derer musikalischer Ausdruck zu untersuchen ist? Oder ist es der Sache eher dienlich, auf die Performance - den musikalischen Vortrag - zu fokussieren? Sollte Ausdruck gar als ein Modus des Zuhörens betrachtet werden? Kurz: Wird Ausdruck verursacht, vermittelt, projiziert oder geteilt? Und was wäre, wenn sie alle - Komposition, musikalischer Vortrag und das Zuhören - ihren Anteil haben, deren Zusammenspiel es zu verstehen gälte? Als verbindendes Element steht hinter diesen Fragen die Auseinandersetzung mit dem titelgebenden Verhältnis von „Expression“ und „Self-Expression“, die Frage nach der Relevanz des Autorenselbst für den Ausdruck eines Werks.

 

Dem stellt sich das Symposium „Expression and Self-Expression in Music“ unter Einbindung hochrenommierter internationaler Vortragenden aus unterschiedlichen Forschungsrichtungen. Um dem Thema der musikalischen Expression in seiner gesamtanthropologischen Dimension gerecht zu werden, wird u. a. auch die Musik unterschiedlicher Kulturen und die Musikerfahrung von Kindern in den Blick genommen.

 

Die Konzeption des Symposiums am Institut für Musikästhetik der Kunstuniversität Graz, das auch Performance Lectures beinhaltet, liegt bei Deniz Peters und Andreas Dorschel.

 

Im Anhang ein genaues Programm der in englischer Sprache abgehaltenen Veranstaltung.

 

Weitere Informationen unter musicalexpression2015.wordpress.com

 

Rückfragen an presse(at)kug.ac.at



    Kommentare:

    Kommentar verfassen:

    * - required field

    *

    *



    *
    *


    Weitere Artikel:

    08.05.2019

    Exkursion zur 73. Frühjahrstagung des INMM Darmstadt

    Vom 24. - 27. April 2019 ist Frau Univ.Prof.in Dr.in Christa Brüstle mit Ihren Studierenden der LV...


    06.05.2019

    Einladung /Ankündigung KUWI Graz Gastvorträge

    Am 23. Mai 2019 findet im Rahmen von KUWI Graz der Vortrag "Feminismus & Performance Art" von Frau...


    24.04.2019

    Ausschreibung SMA für Musikästhetik

    Am Institut für Musikästhetik gelangt ab dem 1. Oktober 2019 eine bis 30. September 2022 befristete...


    12.04.2019

    Symposion "LIBRETTO Zukunftswerkstatt Musiktheater" vom 21. - 29. Mai 2019 in Wien

    Das interdisziplinäre Symposion "LIBRETTO Zukunftswerkstatt Musiktheater" wird vom 21. - 29. Mai...


    18.03.2019

    Jennifer Ronyak hält Vortag an der Oxford University

    Im Rahmen der internationalen Konferenz "Song Beyond the Nation" an der Oxford University, 20. bis...


    06.03.2019

    SYMPOSIUM

    Musikästhetik und Wertungsforschung im 21. Jahrhundert – Otto Kolleritsch zum 85. Geburtstag


    08.03.2019

    Band 61 der "Studien zur Wertungsforschung" neu erschienen

    LIFE AS AN AESTHETIC IDEA OF MUSIC - herausgegeben von Manos Perrakis


    08.01.2019

    Ausschreibung einer Stelle als Senior Scientist (w/m) mit Doktorat für Musikästhetik

    Am Institut für Musikästhetik der Universität für Musik und darstellende Kunst Graz gelangt ab 1....


    30.11.2018

    Die Gefühlsmacht der Instrumentalmusik

    Artikel von Doris Griesser im Standard Forschung Spezial über Manos Perrakis und das FWF Projekt...


    22.11.2018

    Gastvortrag von Martha Feldman, University of Chicago

    Prof.in Martha Feldman hält am Montag, 10. Dezember 2018, um 18.00 Uhr, im Palais Meran, Zi. 24 den...


    22.11.2018

    Vortrag von Jennifer Ronyak am 26. 11. 2018

    Jennifer Ronyak spricht am Montag, 26. 11. 2018, um 18.00 Uhr, im Palais Meran, Zi. 24 über "Fanny...


    20.11.2018

    Band 60 der "Studien zur Wertungsforschung soeben erschienen

    Friedrich von Hausegger: MUSIC AS EXPRESSION - übersetzt von Robert J. Crow


    02.07.2018

    Jennifer Ronyak spricht an der University of Huddersfield

    Jennifer Ronyak hält den Vortrag, 'Translation as Private Sociable Practice: Fanny Hensels Drei...


    20.03.2018

    Symposion "Wesensstrukturen des Musik-Erlebens". Warum Phänomenologie in der Musik?

    Das Institut für Musikästhetik und das Zentrum für Genderforschung laden zum Symposion...


    20.03.2018

    Gastvortrag von Paul Hawkshaw (Yale/Wien) am 24. April 2018 in Graz

    Herr Paul Hawkshaw spricht am 24. April 2018, um 16.30 Uhr, im Palais Meran über "Die letztwilligen...


    16.01.2018

    Barbara Lüneburg bei der Frühjahrstagung des Instituts für Neue Musik und Musikerziehung in Darmstadt

    Am 4. April 2018 spricht Frau Barbara Lüneburg über TransCoding auf der Frühjahrstagung des...


    02.03.2018

    Dr. Ronyak hält Vortrag an der Oxford University

    Am 9.3.2018 wird Dr. Jennifer Ronyak den Vortrag "Two Women, Three Poems, and Two Private Acts of...


    02.11.2017

    Beitrag von Deniz Peters auf der 1. SAR Academy, 14.-16. März 2018 in Barcelona

    Deniz Peters ist einer der 25 geladenen ExpertInnen, die vom 14.-16. März 2018 auf der ersten...


    06.11.2017

    GESPRÄCHSKONZERT "Durchaus rhapsodisch". Theodor W. Adorno: Das kompositorische Werk

    Die Institute 1, 2 und 14 laden zum Gesprächskonzert und zur Buchpräsentation "Durchaus...


    17.10.2017

    Dr. Jennifer RONYAK - Neue Mitarbeiterin am Institut 14

    Seit Oktober 2017 ist Frau Dr. Jennifer Ronyak als Senior Scientist am Institut für Musikästhetik...